„Hebt Eure Augen auf und schaut die Felder an! Denn sie sind schon weiß zur Ernte. Der da erntet, empfängt Lohn und sammelt Frucht zum ewigen Leben, damit beide, der da sät und der da erntet, sich gemeinsam freuen."
Joh. 4, 35f

 

Liebe Geschwister,

gewiss ist Euch dieses Wort aus dem Johannesevangelium bekannt. Wie gut zeigt es uns allen, dass wir einander brauchen und dass unser HERR Jesus Christus jeden ruft, seinen Platz in der Ernte einzunehmen. Den Verlorenen das Evangelium zu predigen, ist unsere Berufung und Gottesdienst, denn „Der Himmel und die Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen." Markus 13,31

Durch Euch war es möglich, die Missionarin Kitty Hamilton und Pastor Ilija Sabo in ihrem Dienst zu unterstützen. Weiterhin habt Ihr der Evangelistin Heidemarie Mund und Team mit „ICCF/Himmel über Frankfurt" bei der Organisation und Durchführung des 6. Internationalen Jesusmarsches in Frankfurt mit Euren Gaben und Gebeten gedient. Wie hätten wir all die Menschen erreichen können, ohne Euch!

Keiner von uns weiß, wie lange wir noch die Möglichkeit haben, Menschen in Gottes Königreich zu rufen. Keiner weiß, wann unser HERR und Retter Jesus Christus wiederkommt und wie lange wir noch die Freiheit haben, das Evangelium zu verkündigen. Die Zeit rückt voran. Sind wir vorbereitet, auf SEIN Kommen? Gehören wir zu den 5 Jungfrauen, die ihre Lampen mit Öl gefüllt haben und auf ihren Bräutigam vorbereitet sind? Jesus sieht auf unsere Herzen und unser Tun. Wir gehören alle zur weltweiten Gemeinde, zum Leib unseres HERRN Jesus Christus. Der Kopf fehlt noch, wird aber seinem Leib bald hinzugefügt werden,
d.h. eher umgekehrt. Jesus wird sich seine mit Blut erkaufte Braut holen. Sind wir dabei?

Noch einmal, die Zeit drängt. Wir sollten alle unser Bestes in diesem Jahr geben. Wie oft wurde in den vergangenen Jahren gesagt, dass ein besonderes Jahr kommen würde. Aber hört: Dieses Jahr 2014 wird anders sein. Was immer auch auf uns zurollt, positiv oder negativ, es wird kommen. Wird Negatives uns erreichen, dann könnte es Gottes Gericht sein, das uns und die Menschen dort draußen zur Umkehr ruft. Gott wird die Schwierigkeiten nutzen, um uns zur Umkehr zu bewegen.

Lasst uns die Gegenwart Gottes erwarten mit all dem, was sie mitbringen wird. Wer glaubt, hat große Erwartungen. Wer nichts erwartet, wird nichts bekommen oder nur wenig.

So lasst uns gemeinsam im Jahr 2014 säen, pflanzen und ernten, jeder an seinem von Gott bestimmten Platz mit seiner speziellen Aufgabe und den ganz persönlichen Gaben. Wir können es uns nicht leisten, auf nur einen Erntearbeiter zu verzichten. Wir brauchen jeden. Bitte ermutigt und ermahnt andere Geschwister, sich einzuklinken. Wir brauchen diese Endzeitarmee, die schlagkräftig genug sein wird, um die Endzeiternte einzubringen, bevor unser HERR und Meister Jesus Christus mit seinen Engeln die Ernte einholen wird.

Bitte lasst uns ernsthaft über die Worte von Jesus Christus nachdenken, als er sagte:" Wir müssen die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solange es Tag ist; es kommt die Nacht, da niemand wirken kann." Dieser Vers hat sicher zeitlich gesehen eine doppelte Bedeutung. Ich glaube, unsere Geschwister in Syrien, Ägypten, Nord-Nigeria verstehen, was „die Nacht" bedeutet.

So lasst uns gemeinsam und jeder für sich persönlich wirken, solange es noch Tag ist, und wir für den lebendigen Gott arbeiten können.

HIS Network e.V. war 2013 durch den Austritt von Kitty Hamilton in einer besonderen Umbruchsphase. Unser HERR ist mit uns gemeinsam dort durchgegangen und ist dabei, den Verein von HIS Network neu auszurichten. Die letzten Reserven an finanziellen Zuwendungen gingen an Kitty und im zweiten Teil des Jahres in die Arbeit des Internationalen Jesusmarsches nach Frankfurt. Zeugnisse und das Kurzvideo findet Ihr unter: www.jesusmarsch.hisnetwork.de

Das vollständige Video ist für 10 EUR und eine Foto-CD für 5 EUR erhältlich.

Auch in diesem Jahr, am 17. Mai 2014 wird der Internationale Jesusmarsch in Frankfurt organisiert. Weitere Städte haben angefragt und werden auf Wunsch von uns bei den Vorbereitungen unterstützt. So erfolgt die Anmeldung für den ersten Jesusmarsch (Premiere!) am 10. Mai in Offenbach in den nächsten Tagen. Interesse haben 4 weitere Städte für dieses Jahr bekundet. Bitte betet, dass die Geschwister zu ihrem Wort stehen und dadurch ihre Städte mit dem Licht Gottes füllen. Einer der Schwerpunkte wird weiterhin unser eigenes Land und dessen Zukunft sein.

DEUTSCHLAND SOLL GERETTET WERDEN!

Aber auch die Enden der Erde werden nicht vergessen sein.

Geplant sind für dieses Jahr missionarische Einsätze auch wieder in Indonesien und Süd- und Osteuropa.

Bitte unterstützt uns und betet, dass wir das Wort Gottes in die Dunkelheit tragen können. Wir möchten Euch in diesem Zusammenhang bitten, uns auch finanziell zu tragen, das kann einmalig sein oder auch regelmäßig sein. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Betrag, um das Konto von HIS Network e.V. wieder aufzufüllen und in die nächste Runde zu starten.

Durch den Verein können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden. So werdet Ihr mehrfach gesegnet sein!

Mit lieben Grüßen und Herzen voller Dankbarkeit

Ihr Team von HIS Network e.V.